bf pic

Wednesday, July 1, 2015

Deutsch -- Benjamin Fulford: 29:06:2015



Griechenlands 'Domino-Stein' fällt, China rückt vor, um die Sache in die Hand zu bekommen


29.Juni 2015



So ist es nun also so weit: Griechenland hat seine Banken geschlossen und Kapital-Kontrollen verhängt. Und somit beginnen die 'Domino-Steine' zu fallen. Und dies ist erst der erste Akt in einer großen 'Oper', die sich in den kommenden Monaten weiter entfalten wird. Um zu versuchen, einzuschätzen, was das für Europa bedeutet, ist es gut, einen Blick auf die Art und Weise zu werfen, wie seinerzeit der Zusammenbruch der Sowjet-Union vor sich ging.

Das Auseinanderfallen der Sowjet-Union begann dort mit einer weit verbreiteten Unzufriedenheit mit der Regierung, sowohl in der Arbeiter-Klasse als auch bei den 'Eliten'. Dies führte zu Streiks und Demonstrationen in Polen, die im Juni 1989 zum Sturz der Polnischen Regierung führte. Im November desselben Jahres fiel die Berliner Mauer. Im weiteren Verlauf dieser Geschehnisse stürzten im Jahre 1990 die Regierungen der Tschechoslowakei, Rumäniens, Bulgariens und Ungarns. Und im Dezember 1991 trat schließlich auch noch Michail Gorbatschow zurück, und damit zerbrach die Sowjet-Union endgültig.

Da aktuell nun Griechenland gescheitert ist, können wir erwarten, dass Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland – und schließlich auch die Vereinigten Staaten einem ziemlich ähnlichen Weg folgen werden, wie wir ihn mit der Sowjet-Union erlebt haben.

Was den meisten Menschen immer noch nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass das Auseinanderfallen der Sowjet-Union nicht durch ein Versagen ihrer Ideologie sondern in Wirklichkeit durch ihren finanziellen Bankrott verursacht worden war. Und deshalb sind auch die Vereinigten Staaten und die Europäische Union, die fast genauso zusammengesetzt ist wie die Sowjet-Union, dazu verurteilt, einen Regime-Wechsel zu erleben. Sie sind bankrott.

Regierungsstellen in China und den BRICS-Staaten erläutern, was sie als Nächstes tun werden. Chinas Nummer, 2 Li Keqiang, kommt diese Woche nach Europa, wo er verkünden wird, dass China einen großzügigen Beitrag zum Europäischen Wiederaufbaufonds leisten will, mit einem anfänglichen Budget von 315 Milliarden Euro. Es ist kein Zufall, dass dies fast genau dieselbe Summe ist wie der gesamte Schuldenberg Griechenlands.

Die Chinesische Offerte einer Bürgschaft für Europa ist einer der Gründe, weshalb England, Frankreich,  Deutschland, Italien, die Schweiz usw. zustimmten, sich der von China initiierten Asiatischen Infrastruktur-Investment-Bank anzuschließen.

Zudem öffnen jetzt die BRICS Entwicklungshilfe-Bank, die Asiatische Infrastruktur-Investment-Bank und viele weitere Institutionen ihre Geschäfts-Stellen. All diese Institutionen werden mithelfen, den Fluss von Chinesischen Geldern im Wert von 21 Trillionen Dollar zu steuern, von denen erwartet wird, dass sie in den kommenden Monaten den Weltmarkt überfluten.

Parallel dazu sind Verhandlungen darüber im Gange, welche Regeln für diese Gelder von 21 Trillionen Dollar Chinesischen Vermögens gelten sollen, die die Chinesische Regierung demnächst ihre Bürger in Übersee investieren lassen will. Dies führt zu Grundsatzdebatten darüber, in welchen Bereichen es den Chinesen gestattet sein soll, zu investieren, und was dabei tabu bleiben muss.

Die Europäer sind wesentlich offener gegenüber dem, was die Chinesen investieren können, als die Amerikaner. So hat bereits die Britische Seite den Chinesen Eigentumsrechte an einer großen Zeitung angeboten (der Schreiber dort ist in die Verhandlungen involviert, weshalb sein Name nicht genannt werden kann). Dieser Zeitungs-Deal wird ein Versprechen der Chinesen einschließen, sich nicht in Fakten-basierte Berichte einzumischen. Die Britische Seite versucht außerdem, unter anderem einen Chinesischen Käufer für die Festnetz-Infrastruktur der Britischen Telecom zu finden.

Die Briten sind anderen Europäern bereits voraus in ihren Verhandlungen mit den Chinesen, aber man kann sicher sein, dass die Griechen, die Spanier, die Italiener und Andere nicht lange warten werden.

Ungarn ist dem Rest Europas bereits darin voraus, dass es bereits dem Vorhaben zugestimmt hat, sich an der Chinesischen „Silk Road Initiative“ zu beteiligen mit dem Ziel, eine extensive Transport-Infrastruktur durch die Eurasischen Länder aufzubauen.

Im Gegensatz dazu scheiterten in der vergangenen Woche Chinesisch-/-Amerikanische Verhandlungen darüber, in welche Teile der US-Wirtschaft zu investieren den Chinesen gestattet werden könnte. Chinesische Quellen erklären dazu, dass die Amerikaner nicht willens gewesen seien, genügend Sektoren für Chinesische Investitionen zu öffnen. Pentagon-Quellen hingegen sagen, dass die Verhandlungen gescheitert seien, weil die Chinesen Widerwillen gegen den Vorschlag zeigten, ihre bewaffneten Truppen mit denen des Pentagon zusammenzulegen.

Das State Department fügte hinzu, dass die Chinesen weiterhin nicht willens seien, ihre Finanzmärkte in ausreichendem Maße den Westlichen Finanz-Institutionen zu öffnen. Natürlich ist angesichts der Schäden, die die Westlichen Finanz-Institutionen überall in der Welt angerichtet haben, die Chinesische Zurückhaltung gegenüber dem Ansinnen, diesen Institutionen freie Hand zu gewähren, sehr verständlich.

Selbst angesichts der Asiatischen Geld-Lawine, die sich vor den Weltmärkten auftürmt, gibt e simmer noch wahnwitzige Versuche, das alte Westliche System solvent zu halten. Der letzte Vorstoß an dieser Front war laut Japanischer rechter Flügel im dortigen Parlament das Gesuch des US-Treasury-Departments hinsichtlich einer Übernahme der Schweizer Union-Bank durch die Mitsubishi-Gruppe.

Das Problem ist, dass die Amerikaner Mitsubishi keine Informations-Offenlegung gestatten. Die Vertreter des rechten Flügels berufen sich darauf, dass genau das geschah, als die Japaner gefragt wurden, ob sie eine Bürgschaft für Marrill Lynch übernehmen würden. „Das ist, als ob sie uns bitten würden, ein schwarzes Loch zu füllen“, beklagte er. 

Die Mitsubishi-Gruppe mit ihren engen Verbindungen zu David Rockefeller ist die treibende Kraft hinter dem Abe-Sklaven-Regime in Japan, wie viele Quellen hier bestätigen. Abe wurde angesichts seines niedrigen IQs auf die Niedrig-Prestige-Seikei-Universität geschickt, die von der Mitsubishi-Gruppe gegründet worden war, eine Gefälligkeit gegenüber seinem Großvater, einem Kriegs-Verbrecher. Es scheint, dass der Akt, Mitsubishi zum Kauf von UBS zu zwingen, eine Rache für die US-Kampagne ist, der Mitsubishi-Schwer-Industrie zu gestatten, Waffen zu exportieren.

Die militärische Aufrüstung in Japan ist Teil eines Plans, der zuerst vom Senior-Nazi-Kabalisten Richard Armitage vor etwas mehr als zehn Jahren vorgeschlagen worden war. Die Abe-Regierung setzt ihre letzten Energien auf Gesetze, die darauf abzielen, das Japanische Militär ins US-Militär zu integrieren. Man erwartet diesen Vorstoß noch in diesem Sommer.

Aber es gibt in Japan zunehmende Anzeichen für eine Revolte gegen die Shinzo Abe-Sklaven-Regierung. Kürzlich sendeten zwei nationale Fernseh-Stationen unabhängig voneinander die Bestätigung, dass der Tsunami und die Nuklear-Katastrophe vom 11.März 2011 das Resultat vorsätzlicher Sabotage waren.

Und einige Leute, die kürzlich mit Abe zusammen waren, berichteten, dass er einen sehr gebrechlichen Eindruck machte, aufgrund seiner Darm-Erkrankung.  

Laut Aussage einiger Japanischer 'Strippenzieher' existiert ein konkretes Szenario dafür, Abe in diesem Herbst abzulösen. Zwar werden Details bisher noch geheim-gehalten, aber die P2-Freimaurer-Loge M16, Asiatische Geheimgesellschaften, die Japanische Yakuza-Gruppe und andere Fraktionen trieben dieses Szenario voran. Nur einige wenige Khazarische Top-Level-Sklaven halten noch fest an ihrer Unterstützung Abes. Deren Namen sind bekannt, und sie werden in diesem Herbst aufgefordert werden, zurückzutreten.

Auch die P2-Freimaurer-Loge und der Vatikan verhandeln über Deals mit den Russen und dm Pentagon, um sicherzugehen, dass der Westen gegenüber Asien in dem aufkommenden neuen internationalen finanziellen, wirtschaftlichen und politischen System noch ein gleich-gewichtiges 'Sagen' behält. Die Tatsache, dass UBS In Verbindung zu den 'Teutonischen Rittern' und damit zur P2-Loge steht, ist ein klarer Hinweis, dass der Vatikan auf Japanischer Geld-Deckung besteht, um zu garantieren, dass wir nicht in einer Ein-China-Welt enden.   

Aus diesem Grund traf Russlands Präsident Vladimir Putin am 10.Juni mit Papst Franziskus zusammen, um einen Vorstoß in Richtung eines 'Christlichen Ost-West-Blocks' zu machen, wie Pentagon-Quellen verlauten lassen. Beide haben nun vor, US-Präsident Barack Obama zu drängen, sich aus der Ukraine, aus Syrien und anderen Gebieten zurückzuziehen, damit der Christliche Westen sich zu einem geeinten Block formieren kann, – besagen die Quellen.

Darüber hinaus kommt die Entmachtung der Khazarischen Gangster und deren Vertreter im Nahen Osten, in Europa, den USA und in Israel weiter voran. Die jüngste Entwicklung war, dass die Vereinten Nationen de facto Israels Premier-Minister Benjamin Netanyahu als Kriegs-Verbrecher beschuldigt hat.


Seine Verhaftung wird erwartet, sobald die letzten Elemente seines nuklearen Erpressungs-Netzwerks demontiert sind. Pentagon-Quellen sagen, dass diese Demontage so gut wie abgeschlossen ist und dass Netanyahu „eher früher als später“ im Gefängnis landen dürfte.

Von einer mit dem Mossad verlinkten Website haben wir die Bestätigung, dass Vertreter der Israelischen Streitkräfte drohen, unschuldige Zivilisten zu töten – in einem Versuch, eine Militär-Kampagne zu stoppen.


Das ist genau jene Taktik, die letztlich zu Kriegsverbrecher-Prozessen führt, wie sie gegen so viele gewöhnliche Nazi-Soldaten angestrengt wurden.  

Auch gab es vorige Woche eine Meuterei des Militärs gegen die Khazarische Pseudo-Muslim-Regierung, wo eine Lawine von Desertationen gegenüber diesem Regime erwartet wird.


Einen weiteren Hinweis gab es in der Richtung, dass sich der Druck auf die Top-Familien des Khazarischen Bush-Clinton-Mobs erhöht. Pentagon-Quellen sagen, dass Walter Scheib, der Chef, der Bill Clinton und Bush Jr. 11 Jahre lang beliefert hat, vorige Woche ermordet wurde – in einem sinnlosen Versuch dieser Monster, ihre Spuren zu verwischen.


Und endlich hat nun in den USA vorige Woche auch eine Razzia bei den Satanisten zur Verhaftung von über tausend Pädophilen geführt.


Diese folgen der Verhaftung von mehr als 600 Personen im UK (England) bereits im vergangenen Jahr.


Und ebenfalls im UK wurden letzte Woche auf Druck der Öffentlichkeit hin Bemühungen gekippt, einen hochrangigen Politiker noch weiter zu schützen, der Kinder belästigt hatte.





Übersetzung: Martin Gadow – http://paoweb.org

MARIA Z. + MARGARITA S.


Part II

PUTIN AT VALDAI

Putin at Valdai 2017 - PT from Roberto Petitpas on Vimeo.


FULL TEXT OF THE ORIGINAL SPEECH WRITTEN AND PRONOUNCED BY VLADIMIR PUTIN AT THE VALDAI DISCUSSION CLUB ON OCTOBER 19, 2017 -- A TRUE HISTORIC DOCUMENT

# NO WAR #NO NATO

# NO WAR #NO NATO

Sostieni la campagna per l'uscita dell'Italia dalla NATO - per un’Italia neutrale.




FIRMA QUESTA PETIZIONE SIGN THIS PETITION ПОДПИСАТЬ ЭТУ ПЕТИЦИЮ


NATO MEMBERS:

AL - SIGN THIS PETITION; DE - UNTERZEICHNE DIESE PETITION; BE- SIGNEZ CETTE PÉTITION; BG - ПОКАЗВАЙТЕ ТОВА ПЕТИЦИЯ; CA - SIGN THIS PETITION/SIGNEZ CETTE PÉTITION; HR - ZNAJATI OVAJ PETICIJU; DK - SIGN DENNE PETITION; SK - PODPORUJTE TÚTO PETICIU; SI - PRIJAVITE TO PETICIJO; ES- FIRMA ESTA PETICIÓN; EUA - SIGN THIS PETITION; EE - SIGN THIS PETITION; FR - SIGNEZ CETTE PÉTITION; GR - Υπογράψτε αυτήν την αναφορά; NL - TEKEN DEZE PETITIE; HU - ÍRJA ALÁ EZT A PETÍCIÓT; IT - FIRMA QUESTA PETIZIONE; ISL - SIGNU ÞESSA PETITION; LV - PAZIŅOJIET šo PETITION; LT - PADARYTI ŠĮ PETŽIĄ; LU - REGISTER DIR PETITIOUN; NO - SIGNER DENNE UNDERSKRIFTSKAMPANJEN; PL - PODPISZ TĄ PETYCJE; PT - ASSINE ESTA PETIÇÃO; GB - SIGN THIS PETITION; RO - SEMNEAZĂ ACEASTĂ PETIȚIE; CZ - Podejte tuto petici; TR - BU DİLEKÇEYİ İMZALA


anti

Unless YOU, individually, wake up and raise your voice and strength against the all pervading evil,

no one, LITERALLY, is going to do it for you,

and precisely

because your very consciousness and awareness

remain on the level of some blind believer in the "bright future of mankind"


PUTIN




AVAILABLE IN FRENCH, ROMANIAN, PORTUGUESE




2017 FSB Meeting - EN from Roberto Petitpas on Vimeo.



putin

BF



“Glory to God in the highest, and on Earth

Peace, Good Will toward men.”

This Christmas, Give Peace.



BJ 2 FEV




UPDATES ON THURSDAY MORNINGS

AT 08:00 H GMT


Translations in German

Dear Friends,

Due to health issues, Manavika cannot translate for an indefinite period of time.

Being so, I kindly ask to the German Readers proficient in English and that

have availability to take assignment of this task to kindly contact me

through my email luisavasconcellos2012@gmail.com.

Many thanks in advance.