bf pic

Manlio

Firenze libo aperto


INVITO A
FIRENZE LIBRO APERTO



SABATO 29 SETTEMBRE 11:00 ore Presentazione di “Progetto Apocalisse” con Manlio Dinucci e Jean Toschi Marrazzani Visconti



DOMENICA 30 SETTEMBRE 16:00 ore Presentazione di “Guerra nucleare- il giorno prima” e “Diario di guerra” con Giulietto Chiesa e l’autore
Manlio Dinucci


Tuesday, October 3, 2017

GoldFish Report Nr. 133 Exo/Geo-Politischer Runder Tisch mit Cobra, Benjamin Fulford und Kauilapele – Teil 1

GoldFish Report Nr. 133 Exo/Geo-Politischer Runder Tisch mit Cobra, Benjamin Fulford und Kauilapele – Teil 1


Interview vom 20. September 2017 durch Louisa und Steve von The GoldFish Report. Offizielles Transkript durch Gica, übersetzt und etwas gekürzt von Antares
Louisa: Hallo alle zusammen, willkommen zum Goldfish Report! Ich bin eure Gastgeberin Louisa und heute mit meinem Co-Moderator Steve. Wie geht es dir, Steve?
Steve: Hallo an alle, schön hier zu sein!
Louisa: Wir haben heute wieder einen besonderen Runden Tisch für euch, mit ganz besonderen Gästen, wir haben Cobra heute bei uns, wie geht es dir, Cobra?
Cobra: Mir geht es gut, danke. Ich möchte euch allen ‚Hallo!‘ sagen und denke, das wird ein sehr interessanter Austausch heute sein.
Louisa: Danke Cobra, das denke ich auch. Und wir haben hier zum ersten Mal im Goldfish-Report Benjamin Fulford dabei. Willkommen zum Goldfish-Report, Benjamin.
Ben: Danke für die Einladung!
Louisa: Oder sollte ich sagen `Konnichiwa`… Und wir haben erneut KP hier, Kauilapele aus Hawaii, willkommen zum Goldfish-Report, KP.

KP: Nun, es ist grossartig, am Runden Tisch zu sitzen, und ich möchte mich schon jetzt dafür bedanken, dass du diese Gruppe zusammengebracht hast. Ich sprach heute mit Leuten, die gerade auf die grosse Insel kamen. Sie waren einfach ziemlich erstaunt darüber, wie du all diese Leute zusammenbringst… also, ich finde es wunderbar.
Louisa: Ja! Das ist grossartig. Nun, ausgezeichnet, meine Herren, wir werden heute über viele Themen sprechen. Wir werden über Exo-Politik, Geopolitik, aktuelle Ereignisse und alle möglichen Dinge sprechen. Warum beginnen wir nicht mit Benjamin, denn dies ist das erste Mal, dass du dem GoldFish Report beiwohnst. Benjamin, es ist viel los. Gestern hatten wir eine Rede des Präsidenten[Trump] auf der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen. Es gibt eine Menge Hoffnung, dass wir eine gewisse Kontrolle darüber haben, was vor sich geht, sogar geopolitisch. Kannst du uns ein wenig darüber informieren, wo wir geopolitisch stehen und was du denkst, wo wir uns hinbewegen?
Ben: Gut, ich hörte mir die Rede an. Er sagte einen guten Teil von allgemeinem Kram, dass wir freundlich sein wollen und alle Nationen souverän sein sollten. Aber dann wiederholte er eine ganze Reihe von Lügen, wie etwa über Venezuela, über Nordkorea, über den Iran, über Syrien, traf sich ganz klar mit seinem wirklichen (israelischen) Premierminister Benjamin Netanjahu. Offensichtlich erpresste er ihn zu etwas, weil er ein Israelisches Skript vorlas, das nicht mit dem übereinstimmte, was grundlegend passiert. Darin finden sich die Streitkräfte, die Amerikaner kämpfen mit den Iranern und mit den Russen und mit der Hisbollah und gegen den IS, der eine Stellvertreterarmee der Israelis ist, wie wir alle wissen. Sogar die Israelische Zeitung Haaretzt berichtet, dass IS-Kämpfer in Israelische Hospitäler gebracht wurden.
Was Trump also vorlas, die Rede, war ihm von seinen zionistischen Führern gegeben worden, ist mit der Realität der Welt nicht vereinbar. Das ist mein bestes Verständnis dessen. Die Drohungen gegen Nordkorea beziehen sich jedoch auf die USA, die versuchen, nach Dezember mehr Geld zu bekommen. Viele Leute denken, es sei eine interne amerikanische Sache über das Anheben der Schuldendecke jenseits der 23 Billionen Dollar ist. Es ist dazwischen. Es hat mit dem Kongress und dem Präsidenten zu tun, der ein Abkommen gemacht hat, ziemlichen Bullshit, okay? Die Vereinigten Staaten laufen noch. Lasst uns nicht auf die Finanzen schauen, sondern über reale Sachen sprechen, Autos, Leute und Material. Die Amerikaner haben seit 40 Jahren Zeugs vom Rest der Welt gekauft und nicht dafür bezahlt. Das ist die reale Welt, nicht die Finanzzahlen wie die an der Börse, die nie der Realität entsprechen. Und sie sagen: ‚Hey, wenn du uns nicht weiter Geld gibst, werden wir den 3. Weltkrieg beginnen‘. Ich habe einen Ratschlag: Ich hatte ein Treffen mit Leuten, mächtigen Leuten in asiatischen Geheimgesellschaften. Sie durchschauen den Bluff. Sie werden die Welt nicht zerstören, sie können es nicht, es wird ihnen nicht erlaubt sein. Lasst uns diese Bastarde ein für allemal bankrott machen, ist Zeit, das zu tun. Wir haben genug!

Louisa: Okay. Die Oberste Richterin Anna von Reitz hatte eine Reaktion auf deinen neuen Bericht veröffentlicht. Sie gab an, wir wären nicht bankrott, dass wir nicht wirklich um Geld betteln, weil – es so viel Geld gibt. Es sei nur die U.S.A.-Incorporation, die bankrott ist. Willst du dazu etwas sagen?
Ben: Ja, ich stimme ihr zu, vollständig. Es ist nur diese Körperschaft und ihre Angestellten in Washington DC, die weniger als 10% öffentliche Unterstützung hat, von der wir sprechen. Wir reden nicht über die Republik der Vereinigten Staaten oder das amerikanische Volk. Sie werden in Ordnung sein. Ihr wisst, was ich meine. Fragt die Russen, ob es ihnen jetzt besser geht als damals, als es die Sowjetunion gab. Sie sagen alle, NEIN! Das Gleiche trifft auf die Amerikaner zu, okay? Wir müssen diese korrupten, erpressten, Pädophilen-Gangster in Washington DC und der Unternehmensstruktur, die sie beschäftigt, von den Vereinigten Staaten von Amerika trennen. Sie sind nicht die gleichen. Die Vereinigten Staaten müssen diese Parasiten so schnell wie möglich entfernen. Die ganze Welt will das auch.
Louisa: Richterin Anna von Reitz verwendet das Wort ‚Ungeziefer‘. Also, lass uns Cobra fragen. Danke, Benjamin. Cobra, was kannst du uns bezüglich der Machtverhältnisse auf der Weltbühne hier sagen. Möchtest du etwas kommentieren und hinzufügen, was Benjamin gesagt hat? Cobra,
Cobra: Okay. Im Grunde würde ich dem zustimmen. Ich würde sagen, dass die Lichtkräfte langsam vorankommen, doch dieser Fortschritt ist noch nicht an der Oberfläche zu sehen. Er wird in den Tagesnachrichten noch nicht gezeigt. Er kann nicht in den Tagesnachrichten gezeigt werden, auf Grund der vielen Dinge, die hinter den Kulissen passieren. Die Medien werden das erst dann berichten, wenn die Medien unter der Kontrolle der Lichtkräfte sind.
Es ist also nicht möglich, zu beurteilen, was geopolitisch passiert, wenn man die Zeitungen liest. Wenn ihr Benjamins Berichte lest, kommt ihr dem wirklichen Bild viel näher.
Dann gibt es wieder andere Fraktionen und andere Faktoren, die ebenfalls zum Bild beitragen. Somit würde ich sagen, es gibt tiefere Interessengruppen, die bestimmen werden, was auf dem Planeten vor sich geht.

Steve: Cobra, würdest du Bens Berichte noch weiter kommentieren?
Cobra: Was genau möchtest du wissen?
Steve: Nun, zum Beispiel über das Getöse, das Trump macht. Glaubst du, dass er in der Tasche dieser Interessengruppen steckt? Oder was denkst du, was sein Spiel gerade ist?
Cobra: Im Grunde dient er seinen eigenen Interessen. Er versucht, zwischen den verschiedenen Gruppen zu navigieren, den positiven und den negativen. Ich würde sagen, dass seine Politik nicht konsequent ist. Ich würde sagen, [unverständlich] … die Macht der Menschen in diesem Moment. Deswegen fühlen sich seine Aktionen für einige Leute manchmal chaotisch oder unlogisch an. Und einige Leute sagen, dies ist irgendein nationales Schach. Es ist einfach eine Person, die versucht, zwischen verschiedenen Fraktionen zu navigieren… diese innere Kraft, seine eigene Politik zu haben.
Steve: Wie passen die White Dragon Society oder die Geheimbünde in all das hinein? Was sagst du, Cobra?
Cobra: Es gibt viele verschiedene Dragon Gruppen, viele verschiedene Dragon Fraktionen. Ich würde sagen, viele von ihnen kommen jetzt in volle Aktion, einfach weil die Zeit der Befreiung naht und sich das geopolitische Gleichgewicht bewegt, und der Osten mehr Macht hat. Ich würde sagen, es ist ein strategischer Gesamtplan, der vor vielen Jahrzehnten begonnen wurde und jetzt das Crescendo erreicht. Die Dragon Familien, verschiedene Dragon Familien, die eine Allianz bilden, arbeiten hinter den Kulissen: Nummer Eins, um die Kabale finanziell zu entwaffnen und Nummer Zwei, um die Kabale mit Informationen zu entwaffnen. Folglich haben wir einen Finanzkrieg, der vor sich geht und einen Informationskrieg, der zeitgleich passiert.
Louisa: Genau! Vor kurzem hatte KP einen Beitrag darüber, an der Grenze zu sein. In einem anderen Beitrag befasst er sich mit dem Problem von zu vielen Informationen. Das ist wie die Gezeiten, die gleiche Kriegstrommel, die immer wieder geschlagen wird.
KP: Nun, ich denke, vieles davon kommt in Phasen. Es ist teilweise, als ob wir zugrunde 

gerichtet werden mit all den Informationen, die von so zahlreichen Seiten kommen. Wenn ich auf Youtube schaue, könnte ich ausflippen, wenn ich mir all die Dinge anschaue, die es dort so gibt. Was ich dich fragen möchte, Ben, wir sprachen über Meditationen und über die Energien und, dass jeder seinen eigenen Pfad hat und seine Rollen auf diesem Feld. Wie arbeitet die White Dragon Society untereinander zusammen. Wie meditieren sie zusammen, wie verbinden sie ihre Energien miteinander?

Ben: Bevor ich darauf eingehe, möchte ich kurz Cobra’s Kommentar zu Trump ergänzen. Wenn du Logik und Konsistenz betrachtest, wirst du feststellen, dass sich der Mann über Syrien, über den Iran, über viele Dinge, je nachdem, mit wem er zuletzt gesprochen hat, widerspricht und genau wie Obama ist. Eines Tages sagte Obama, Assad sei böse, wir werden ihn vernichten, am nächsten Tag sagt er: „Okay! Wir werden mit ihm arbeiten.“ Wir haben diese beiden Mächte, die es immer noch untereinander ausfechten und ihr könnt das dabei sehen, dass das, was sie mit dem Militär, dem Pentagon in diesem Fall versuchen, das Richtige ist. Die Besitzer des Federal Reserve Board, ihr wisst, ich nenne sie die Kasharische Mafia, das sind die Leute, die die Dollar-Druckmaschine kontrollieren, die bösen Jungs insgesamt.
Was nun die White Dragon-Gesellschaft betrifft, so konzentrieren wir uns darauf, jene Leute, die Macht haben zu überzeugen, vor allem bei der gegenwärtigen militärischen Macht, um Gutes zu tun. Mit anderen Worten, sie sagen zu ihene, ihr seid die Guten. Wir sind hier, um die Schwachen und Unschuldigen zu beschützen. Wir sollen die Regeln der Ritterlichkeit befolgen, was bedeutet, dass wir Frauen und Kinder und Nichtkämpfer nicht angreifen. Wir führen nicht den Erstschlag aus. Doch, wir wurden angegriffen und wir haben das Recht, die Selbstverteidigung zu legitimieren, moralisch, solange wir, wie ihr wisst, wir den Gesetzen der Ritterlichkeit dienen.
Von der spirituellen Perspektive her ändert dies den Geist der Leute mit der Waffe in der Hand. Wie der Vorsitzende Mao sagte, „Macht wächst aus dem Lauf eines Gewehrs heraus“. Doch ich bin anderer Meinung. Die Macht wächst durch den Verstand des Mannes, der das Gewehr hält.
Du änderst seinen Verstand, dann kannst du die Welt ändern, weil das die Leute sind, die die Fähigkeit haben, die Dinge wirklich geschehen zu lassen. Also, ich meine das in Bezug darauf, um die bösen Kerle loszuwerden. Das eben machen wir. Die White Dragon Gesellschaft versucht, die Leute im Militär, in den Söldnerfirmen, in verschiedenen Geheimgesellschaften davon zu überzeugen, dass wir alle ein gemeinsames Interesse an der Rettung des Planeten und an der Schaffung eines viel besseren Planeten haben. Viele von ihnen haben zugestimmt, und deshalb denke ich, dass wir viele Veränderungen erleben. Ich persönlich meditiere, aber wir beten nicht in Massengebeten oder so etwas.

Steve: Warum sind sie bis jetzt ziemlich ruhig gewesen, Benjamin? Es scheint so, als ob wir nur durch dich darüber sprechen gehört haben. Sie sind seit Tausenden von Jahren hier gewesen, schätze ich. Warum jetzt?
Benzaiten-Statue aus dem Jahr 1605 im Hōgon-ji auf Chikubushima im Biwa-See bei Nagahama, Präfektur Shiga – Quelle Wikipedia
Ben: Nun, sie haben verschiedene Namen. Weisst du, White Dragon ist ein Name, den ich persönlich als Überdach geprägt habe für Dinge, die bereits existierten.
Er kam von der japanischen Göttin Benten. Die Legende sagt, es gab einen riesigen weissen Drachen, der die Menschen in Furcht versetzte. Sie überzeugte ihn, der Beschützer der Schwachen und Unschuldigen zu werden. So war es eine Metapher für den Militärisch-Industriellen-Komplex, um sie zur Änderung ihrer Meinung zu bewegen. Ich bat die Asiatischen Geheimgesellschaften, gute Leute in der westlichen Welt zu finden, und es gibt zahlreiche von ihnen, und wir fanden sie. Ich traf mit den Leuten von FSB, MI6, CIA, den Illuminati, den Königlichen Familien zusammen, du hast sie aufgezählt. Und ich überzeugte sie, „Hey, lasst uns den Planeten retten, nicht einander bekämpfen“. Das hat sich überall fortgesetzt. Nun gibt es machtvolle Menschen rings auf der Welt, und das lässt Dinge geschehen. Wir machen mehr, als was man sieht, wir reden nicht gross darüber.

Louisa: Danke, Benjamin. Lass mich kurz Cobra fragen … Vor kurzem hat Kim Jong Un eine Wasserstoff-Bombe erhalten, wie wir alle wissen, war sie am Seismometer bei 6.3 registriert. Woher hat er das bekommen? Denkst du, dass Benjamins Strategie, dies einen Bluff zu nennen, eine gute ist?
Cobra: Ja, ja. Ja, natürlich, es ist immer gut, wenn man offen legt, was passiert. Ich möchte hier nur einen Kommentar zu dem abgeben, was Benjamin gesagt hat. Sehr wichtig.
Ja, das Militär hat Macht, doch viele Leute fragen sich, warum das Positive Militär auf der ganzen Welt nicht handelt. Der Grund ist, weil hinter den Kulissen etwas anderes vor sich geht. Es ist eine kleine Gruppe, eine sehr gefährliche Gruppe, die exotische Waffen hat.
Es ist eigentlich eine sehr kleine Gruppe von Menschen auf der positiven Seite, die sich mit dieser Art von Dingen befassen kann. Es ist eine sehr kleine Gruppe innerhalb des Militärs auf der positiven Seite, die sich mit… sagen wir mal, Plasma-Toplet-Bomben und Dingen dieser Natur beschäftigen kann.
Also, was wir hier auf dem Planeten haben, ist das Ergebnis einer sehr fortschrittlichen Technologie. Es verändert nicht nur die Meinung der Menschen. Es gibt gute Menschen, die genau wissen, was vor sich geht und dieses Problem lösen, doch das Problem ist, dass… ich würde sagen, der planetare Krieg eine Reflexion des galaktischen Krieges zwischen dem Licht und der Dunkelheit ist, ein alter Konflikt ist, der seit Millionen von Jahren andauert und jetzt endlich gelöst wird.
Was wir hier erleben, ist, dass letztendlich ein Zustand des Bewusstseins und der Spiritualität, der Geist über der Materie, diese Technologie deinstallieren, sprich entwaffnen wird.
Daher ist es aus meiner Perspektive und der der Resistance Movement auch so sehr bedeutsam, Meditationen durchzuführen, um ein Bewusstseinsresonanzfeld auf diesem Planeten zu erzeugen, das die Aktionen der Lichtkräfte und ihrer fortgeschrittenen Technologien unterstützt, um die fortgeschrittenen Technologien zu entwaffnen, die, würde ich sagen, das Negative Militär verwendet.
Und das ist weit fortgeschrittener und exotischer als die Atombomben. Atombomben sind kein Thema, der Widerstand kann sie in 15 min auflösen. Das ist kein Problem. Exotischere Technologien sind ein Thema und hier können wir das Geheime Weltraumprogramm und verschiedene Raumfraktionen betrachten. All diese sehr auf die Erde begrenzt scheinenden Situationen sind ein interplanetarer Konflikt, der auf der physischen Ebene stattfindet. Das wird nicht in den Medien offengelegt. Es bleibt verborgen, doch es ist real und betrifft jeden Menschen auf diesem Planeten.

Steve: Ich schätze, das ist eine sehr wichtige Information, die eigentlich eine Frage des Bewusstseins ist, dass der Kampf auf dieser Ebene geführt wird. Wir sollten nicht vergessen, dass alles andere Rauch in Spiegeln ist, nicht wahr?
Cobra: Das ist ein grosser Teil der Situation, nicht die ganze Situation, aber das Bewusstsein ist sehr wichtig.
Steve: Und, es ist alles zyklisch. Wir waren schon mal hier, nicht wahr, Cobra? In den Zyklen der Menschheit… ist es ein grosser Kreislauf, der wiederkehrt?
Cobra: Ja, ja, ja…
Louisa: Nun, Cobra hat darüber schon früher gesprochen. Wir erschaffen das, was wir denken. Wir sind, was wir denken. So manifestieren und erschaffen wir. KP, würdest du darüber sprechen, wie die ansteigenden Energien auf uns einwirken? Wir dürfen den Fakt nicht unterschätzen und weisen immer wieder darauf hin, dass wir Schöpfer sind, Co-Schöpfer, mit unseren Gedanken. Wir wurden so entmächtigt, durch die Botschaften der Religionen, durch die Politik, das Social Engineering, das ein Weg der Kontrolle ist, um uns getrennt zu halten. Wir können nicht nur, wir müssen es schaffen, die gemeinsamen Meditationen, diese globale Meditationen fortzusetzen, um diesen Effekt zu erschaffen. KP, du hast an der letzten Meditation teilgenommen. Ihr wisst, er ist so ein tolles Barometer, wie ich in unserem letzten Interview gesagt habe. Wie sind die Energien, was geht vor sich, KP?
KP: Das ist eine grosse Frage. Die Sache, die ich für wichtig halte, ist zu verstehen, egal wo wir uns befinden, die Menschen werden sich dessen gewahr. Sie werden viel bewusster in allem.
Das schliesst die Desinformation mit ein, die durch die Mainstream-Medien verbreitet sind, aber auch durch all diese verschiedenen Charaktere um die Lichtarbeiter herum.
Die wichtigste Sache dabei ist es, in sich selbst dahingehend zu erwachen, dein Unterscheidungsvermögen zu entwickeln, unterscheiden zu können, was tatsächlich für dich Sinn ergibt.
Nun, Benjamin arbeitet auf einer bestimmten Ebene. Er hat seine Verbindungen und soweit es all das Intel betrifft, gibt es keine Möglichkeit, dass ich versuchen werde, das zu tun, was Benjamin tut. Doch die Meditation, die wir hatten, ist immer eine innere Sache, der inneren Führung zu folgen, der Tiefe aus dem Solarplexus.
Und egal, was jemand sagt, ich lese immer, was Benjamin schreibt, was Cobra schreibt. Es spricht immer eine Glocke in mir an. Manche Leute handeln wie eine Art Verstärker von Informationen. Viele von uns durchlaufen gerade eine kurze Pause des Tuns, dem wir gewöhnlich nachgehen und realisieren, dass die Zeit ran ist, das freizugeben, aus einer Rolle auszusteigen und Dinge auszuräumen, die uns vielleicht nicht mehr dienen. Und dann unseren Dienst an uns selbst und an die Menschheit zu tun. Also, ich weiss nicht, was mit mir persönlich los ist. Ich weiss, dass ich jetzt einen neuen Computer habe, eine neue Webcam und all das Zeug dazu. Doch ein Teil dessen ist nicht die physische Technologie, sondern die Verbindung mit all den Dingen, die jetzt auf den Planeten passieren.

Louisa: Nun, KP, wenn es dir passiert, wird es als nächstes uns passieren. So scheint es immer zu sein. So lasst uns darüber sprechen, Dinge klären zu wollen … Cobra, was möchtest du ergänzen?
Cobra: Ich würde tatsächlich sagen, dass jeder auf die eine oder andere Weise die Energien fühlen kann, die aus dem Galaktischen Zentrum kommen. Wir mögen nicht genau die gleichen Aufgaben haben, bei dem, was vor sich geht. Jeder fühlt, dass es eine grosse Reinigung gibt, dass wir uns in unüblichen Zeiten befinden, dass etwas Ungewöhnliches mit dem Wetter geschieht, mit den politischen Systemen, mit der Menschheit, dass wir am Rande von etwas stehen. Jeder kann das auf die eine oder andere Weise spüren. Sogar die Leute auf der Strasse, wenn man sie fragt, sie würden etwas fühlen. Sie wissen vielleicht nicht genau, was es ist, aber sie spüren etwas. Dies ist die energetische Signatur der Veränderung. Dies wird im Event gipfeln. Das ist es, wofür wir alle arbeiten, auf die eine oder andere Weise, durch unsere eigenen Perspektiven.
Louisa: Auch Cobra hat über diese X-class flares von der Sonne gesprochen. Wir erleben diese Protonenstrahlung. Wie wirkt sich das auf das Geschehen aus? Dann, Benjamin, was kannst du uns über das Geo-Engineering aus deinem letzten Bericht sagen, wegen der Ozeane, Meere und Buchten, die verschwinden?
Ben: Okay. Zunächst einmal möchte ich noch einmal über diese ganze Spirituelle Schlacht sprechen, nur weil es wichtig ist. Wenn ihr die Nachrichten seht, seht ihr, wie die gegenwärtigen Kontrolleure Furcht und Hass brauchen. Sie fabrizieren all diese Terroristenvorfälle und sagen, oh wir müssen die Terroristen hassen, müssen Angst vor ihnen haben, müssen Nordkorea fürchten, müssen fürchten, dass sie Kernwaffen haben, dürfen den Iran nicht angreifen. Sie betreiben unablässig Angstmache. Da gibt es eine Gruppe an der Macht, die versucht, uns in Panik zu halten, wütend, diese negativen Emotionen sollen aufrechterhalten bleiben.
Es ist ein Kampf über den psychologischen Prozess der Entscheidung, was wir als Spezies in der Zukunft tun wollen. Tatsächlich jedoch verlieren die Menschen, die uns seit Tausenden von Jahren durch Angst und Hass, Gewalt und Einschüchterung kontrollieren, an Macht.
Aber ja, ich muss besonders vorsichtig sein, denn ich bin kurz vor dem Ende des Kampfes – kurz davor, vor den Dingen zu stehen, vorsichtig zu sein und nicht das zu werden, was ich versuche zu bekämpfen, indem ich zu wütend werde über das, was sie tun. Das ist die Art von Dingen, bei denen wir alle vorsichtig sein müssen.
Nun, was Geo-Engineering betrifft, war ich sehr skeptisch. Ich verbrachte mein ganzes Leben hier in der 3D- Hier & Jetzt – Welt. Doch ich folgte immer den Ermittlungsspur und den gesetzten Fakten. Die meisten Leute glauben nicht an Wetterkrieg und erzeugte Erdbeben. Ich verweise sie zum Beispiel auf die Schlagzeilen der New York Times oder anderer Weltzeitungen über einen Vertrag zwischen der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten, sich nicht mit den Erdbebenwaffen oder Wetterwaffen anzugreifen. Sie unterzeichneten den Vertrag nicht. Trotz allem gibt es diese Dinge und weit mehr Informationen da draussen. Nun, während der letzten 5 Jahre waren die USA nicht von Hurrikanen betroffen. Nun sind es plötzlich gleich 5, alle sofort hintereinander, gerade während der US-Jahr-Abschlusszahlungstermine.
Das hat jemand in der Geoengineering- Wettersteuerzentrale in den US plötzlich entschieden. Dort ist eine Änderung gewesen. Jetzt traf ich Leute von der asiatischen Geheimgesellschaft, die mir erklärten, dass China mit einem Schwall dieser Wetterkriegsführungangriffe in Hainan und in Hongkong geschlagen wurde. Sie haben Vergeltung geübt und die verursachte, dass sich die Hurrikane weg von den USA bewegten. Ich weiss es nicht, ich sage euch nur, was mir meine Quellen gesagt haben. Aber ja, diese Technologie existiert. Eines kann ich auch sagen: Japan ist geschützt, weil sie immer wieder sagen: „Sie machen einen riesigen Taifun, sie werden evakuieren“ und nichts ist passiert. Ich wohne hier. Taifun bedeutet starker Wind, heftiger Regen, doch sie sterben, bevor sie hier wirklich grössere Zerstörungen verursachen.

Louisa: Benjamin, willst du damit sagen, dass das Nichtverbreitungsabkommen keine exotischen Waffen oder Erdbebenwaffen beinhaltet?
Ben: Was ich sage ist… es gab einen Vertrag in der Vergangenheit und dann, nach dem Fall der Sowjetunion, glaubten die Leute in der westlichen Machtstruktur plötzlich, sie hätten einen Freibrief, um wieder damit anzufangen, dieses Zeug zu benutzen. Das wirklich böse Beispiel war der Hurrikan Katrina. Der wurde seiner Zeit verwendet, um zu sehen, ob sie Naturkatastrophen als Grund benutzen konnten, die Leute in die Konzentrationslager zu bekommen. Sie zielten auf afrikanische Amerikaner in New-Orleans für dieses Experiment. Glücklicherweise war es eine sehr grosse Revolution in Richtung der Bush-Administration und zu ihren Tätigkeiten nach Katrina, die sie veranlassen, rückwärts zu treten und die Operation in einen Fehler zu wandeln, doch sie versuchen solche Sachen…
Louisa: Cobra, in deinem letzten Beitrag hast du ein Bild von einem Dokument gepostet, das im Grunde genommen eine Anweisung ist, einen Befehl zur Kontrolle des Hurrikans auszuführen. Was war das? Wie all das Wasser jetzt verschwindet, sehen wir mal: Tampa Bay, Long Island, St. Martin in der Karibik, Baja California, ich meine, das sind riesige Gebiete, in denen Wasser verschwindet.
Cobra: Okay. Das Dokument habe ich eben gepostet, um einige Beweise dafür zu zeigen, dass Wettermanipulationen real sind. Es geschah tatsächlich genau an dem Tag, als der Hurrikan Harvey auftauchte. An dem Tag, an dem dieser Hurrikan auftrat, fand in bestimmten Gebieten von Texas eine Wolkensaat statt. Das zeigt also ganz einfach, dass die Wetterveränderung real ist.
Aber jetzt haben wir die Gegenmedizin, wir haben unsere Massenmeditationen. Wir hatten eine Massenmeditation für den Hurrikan Irma und der Effekt auf Florida dieser Meditation war ziemlich stark. Es gab erwartete Winde in Tampa, wo man mit 140 Meilen pro Stunde rechnete. Der wirkliche Wind lag dann bei 20 oder 30 Meilen pro Stunde. So kann man sehen, wie effektiv wir sein können.
Wir haben einen Blog erstellt, auf dem die täglichen Meditationen für alle aktuellen Hurrikane, alle aktuellen Wettermodifikationen, weitere derartige Aufrufe auf der ganzen Welt zu finden sind.

Hier geht es zur Webseite, immer mit all den aktuellen Meditationen (siehe auch seitlich in der Spalte rechts) Wir lieben Massenmeditationen
Wir haben eine Prepare for Change Gruppe in Japan, die ziemlich stark ist. Sie meditierten und haben es geschafft, die Hurrikans [Talim und Doksuri] zu zerstreuen, bevor Japan getroffen wurde, ziemlich erheblich. Dasselbe trifft auf Taiwan zu, der Hurrikan hat Taiwan nicht betroffen. Unzählige andere Standorte wurden durch unser Gruppenbewusstsein besänftigt. All diese fabrizierten Wetterereignisse wurden umgelenkt.
Es gibt sehr viele Faktoren dafür. Ich habe dies bereits erwähnt. Es ist erhöhte Aktivität der Sonne wegen der verstärkten Aktivität des Galaktischen Zentrums. Diese Aktivität löst die Reinigung der Erde aus, so dass ein Teil dieser Zunahme Bestandteil eines natürlichen Prozesses ist. Doch dieser natürliche Prozess wird von der Kabale manipuliert. Sie wollen die natürliche Reinigung in eine Katastrophe verwandeln. Wieder habe ich gezeigt und wir haben gezeigt, dass wir eine Gegenmassnahme dafür haben. Wir können derartige grosse Naturkatastrophen in erheblich weniger bedrohliche Stürme umwandeln, die auf die Menschheit nicht so eine gravierende Einwirkung haben.

Louisa: Es ist trifft wirklich zu, Cobra, es gab definitiv eine Veränderung nach der Meditation für Irma. KP, was passierte in diesem Zusammenhang in einem grösseren Maßstab? KP, du sprachst darüber, die Dinge mehr zu reinigen oder mehr zu befreien …
KP: Wir sind alle mit dem gesamten Bewusstsein des Planeten verbunden. Ich glaube, dass der Planet selbst ein Bewusstsein hat, wenn du es so nennen willst. Ich denke, einer der Momente, wodurch sich für mich Dinge klärten, war, als ich auf einer von David Wilcocks Präsentationen in Contact in the Desert war. Dort war ein Wissenschaftler, ich glaube aus Russland, der den Nachweis führte, dass das gesamte Sonnensystem zu dieser energetischen Wolke geht. Es ist eine Wolke. Wir sind mit all dem verbunden, was passiert. Wir können es alle fühlen. Ich vermute, dafür gibt es einen Grund. Ich weiss nicht genau, was wir tun können, doch für mich bedeutet es, der Veränderung zu erlauben, zu passieren – die innere Arbeit fliessen zu lassen. Die Dinge, die losgelassen werden müssen, lasst sie gehen. Dies widerspiegelt nun die verschiedenen Ebenen, politischen Ebenen oder solche Dinge. Jeder Mensch, jedes Wesen, das aufwacht und anfängt, dies zu akzeptieren – wow, das ist eine erstaunliche Sache, die wir gerade durchmachen, wir wachen wirklich auf, und wir können unsere Erfahrungen teilen. Egal, ob es nun ich oder Cobra oder du oder Benjamin ist, weisst du, wir teilen all das, was wir sehen und dessen wir uns bewusst sind. Wir fühlen uns immer lebendiger. Individuell wachen wir immer mehr zu dem hin auf, was wir spirituell loslassen müssen. Ich muss das nicht mehr umhertragen. Für mich ist das sehr wichtig, was Benjamin sagt. Wir müssen nicht zu dem werden, womit wir da konfrontiert werden.
Louisa: Ja, das stimmt.
KP: Das kann auf allen möglichen Arten von Dinge zutreffen, auf all diese einprogrammierten Labels, die die Leute einsetzen, liberal und konservativ, dieses oder jenes. Ihr wisst, was ich meine, sie versuchen zu dem zu werden, womit sie konfrontiert sind. Diese so genannten „Liberalen“, sie sind nicht befreit, sie folgen nur einem anderen Programm. Sie schlendern von einem Programm in ein anderes.
Louisa: Das ist der Wahnsinn zu der Zeit, in der wir gerade leben. Es ist wie eine Art des Feststeckens zwischen den Dimensionen. So ist es, glaube ich! Dies ist eine Art diese realen 3D-Konzepte, von denen Benjamin spricht. Cobra versucht, diese beiden Welten zu überbrücken, was eine wirklich schwierige Position ist, das zu tun. Doch du tust es sehr eloquent, Cobra. KP hier betrachtet insbesondere die spirituelle Seite. Er anerkennt dieses 3D, wie der Weg hier raus führt, in andere Dimensionen.
Steve: Ich nehme im Grunde dasselbe wahr. Ich höre euch dreien zu … Ich versuche immer zuerst die politische Ebene zu verstehen, dann auf emotionaler und psychologischer Ebene, warum wir in diesem Fehlschuss auf diesem Planeten sind. Ich denke, es ist die Wiederholung von Mustern, die gerade im Universum aufsteigen und sich wiederholen. Ich versuche, meine eigene Sicht herauszufinden, wie ich da hinein passe, wie ich einen Unterschied machen kann. Es ist ein Bewusstseinsaspekt. Ich muss mich selbst darüber bilden und schulen. Ich meine, jeder hat diesbezüglich eine Verantwortlichkeit, sonst bleiben die Dinge beim Alten.
Wir müssen also zunächst einmal politisch verstehen, worüber Benjamin spricht, um eine Sensibilität zu erhalten, KP’s Art und Weise, um Cobra zu verstehen, was darüber hinaus passiert, dass da ein Geheimes Weltraumprogramm ist, dass wir alle bewusst sind und … wir müssen uns verändern, um alles andere zu ändern.
Diese Gruppe hier fasziniert mich also absolut. Ich denke, das ist ein Mikrokosmos des Makrokosmos, über den wir hier diskutieren. Doch ich verstehe nicht, warum diese Leute, diese Geheimbünde das nicht mitbekommen, sich nicht ändern wollen, verstehen, dass wir in eine Verschiebung gehen, uns mitbewegen, oder man auf der Strecke bleiben wird. Benjamin, warum machen die das nicht?

Ben: Nun, es gibt Leute, die unglaubliches Geld und Macht aus dem System herausholen, wie es jetzt ist. Sie sind jene Leute, die das Sagen haben, die Schafe um sich herum hortend. Sie erhalten sehr grosse Belohnungen, sie möchten nicht dieses Privileg und die Macht verlieren. Ich finde, der Schlüssel liegt auf der Ebene direkt unter der obersten Ebene der Macht. Das sind Leute wie ich es mal war als Chef des asiatisch-pazifischen Büros Fox News Magazine. Ich sehe die Menschen an der Macht aus der Nähe. Jede Menge Leute arbeiten als Journalisten oder in der Grossen Bürokratie, doch sie sind nicht ganz oben. Das sind die Menschen, die die Fähigkeit haben, es zu ändern. Du kannst sie dabei unterstützen, das Denken zu ändern. Als ich in den Mainstream Nachrichten gearbeitet habe, las ich täglich 5-6 Zeitungen, ein Bündel Zeitschriften, schaute Fernsehen, die Monitore waren eingeschaltet, wie bei CNN, NHL und all das … Man ist absolut überwältigt vom Fluss der Informationen. Du bist in solch einem Informationsfluss, du hast nicht die Zeit, zurückzutreten und zu denken. Doch wenn man Zeit hat, nachzudenken, fängt man an, Dinge zu sehen. So habe ich zum Beispiel an einem Punkt festgestellt, dass ich seit etwa 30 Jahren jede Woche in den Nachrichten gesagt habe, dass der Iran zwei oder drei Wochen davon entfernt sei, Atomwaffen zu bekommen. Seit 30 Jahren … hier lief etwas falsch, das funktioniert nicht, weisst du. Wir können jede Menge dieser Wiederholungen sehen, dieser Zyklen.
Sie behalten einfach das alte Skript, doch sie verlieren ihre Fähigkeiten.
Als das Konzert in Paris attackiert wurde, bekamen sie einen gewaltigen Schreckensschub in der Weltpsyche, doch dann haben sie das an anderen Konzerthäusern wiederholt und vieles davon ist einfach nur eine Fälschung. Trotzdem hatte es nicht den gleichen Effekt. Ihre Werkzeuge beginnen zu zerbrechen, sie schwächeln.
Sie können uns nicht mehr erschrecken, wie hier in Japan. Weisst du, jeden Tag gehen sie im Fernsehen nach Nordkorea, Nordkorea, Nordkorea. Doch jetzt verlieren sie die Fähigkeit, uns zu erschrecken, und das ist sehr, sehr wichtig.

Steve: Zu dem, was du sagst, Benjamin … Sie sind in diesen Medien-Gehirnwäsche-Zyklus eingesperrt, doch …
Ben: Okay. Ich nenne dir ein Beispiel. Ich habe gestern Abend mit einem älteren japanischen Gangster gesprochen, der für die Regierung arbeitet. Er ist… du weisst schon, sie bekommen Milliarden von Dollar, buchstäblich, von der Regierung, um jeden auf Kurs zu halten, dich zu informieren, jeden auf Linie zu halten. Sie sagen, wir werden diesen Absahn-Zug nicht aufgeben. Weisst du, ich bekomme meine schicken Autos und meine schicken Frauen und mein grosses Haus, und nein, ich werde das nicht aufgeben, tut mir leid. Das war die Antwort, als ich ihn zu überreden versuchte, für die guten Jungs zu arbeiten.
Steve: Kann ich Cobra nur schnell fragen … das ist alles Dienst am Selbst und Dienst an anderen. Wo stehen wir auf dem Planeten. Geht es nicht darum, sich selbst zu dienen und anderen zu dienen?
Cobra: Okay, der Schlüssel ist es hier, das Gleichgewicht zu wahren. Der Schlüssel hier ist, nicht sich selbst zu vernachlässigen, sondern auch andere nicht zu vernachlässigen, Balance zu halten. Dann hat eine solche Frage eine einfache Antwort: Du kannst all die schicken Autos und alle schicken Flugzeuge haben, aber du wirst nicht glücklich sein, weil etwas in deinem Leben fehlt. Auf der anderen Seite kannst du all die Armut, das Bewusstsein und die Spiritualität haben, und du wirst auch nicht glücklich sein.
Also, der Schlüssel hier ist es, eine Balance zwischen dem Physischen und dem Spirituellen zu schaffen. Und dann ja, man kann für die Guten Jungs arbeiten und ja, man kann immer noch die schicken Autos und Flugzeuge haben. Das ist der Schlüssel. Ich denke, das ist die Antwort, die diesem Gangster gegeben werden sollte. Das ist der Weg, um ein positives Netzwerk von Menschen zu erschaffen, die für das Licht arbeiten und die Fülle und das Gute haben. Diese Art zu denken werde ich somit unterstützen.

Ben: Ja, ich habe ihm gesagt, schau, du könntest immer noch deinen reichen Lebensstil haben und ein guter Kerl sein, aber weisst du, wenn die tatsächliche Kontrolle über die Yen-Druckpresse, die Dollar-Druckpresse, die Euro-Druckpresse ihre Hände wechselt, folgen diese Leute dem Geld.
Cobra: Ich stimme dem zu. Auf der anderen Seite, weil unsere Leute eben auch daran beteiligt sind, bin ich mir der Situation bewusst. Wir müssen damit beginnen, dieses neue Paradigma unter uns selbst zu manifestieren. Auch unter deinen Kontakten, Benjamin, haben einige Leute bereits eine Menge Reichtum angesammelt und haben ein gutes Potenzial. Sie können die Ressourcen hochziehen. Sie können beginnen, die Alternativen zu dem aktuellen System zu erschaffen, können beginnen, mit dem Geld zu handeln und es dann in Projekte setzen, die auch die Situation ändern können und immer noch ein gutes Leben führen.
Ben: Ich habe mit den Asiaten über Alternativen gesprochen. Sie haben Bitcoin eine Weile gepuscht, aber dann begannen sie, sich darüber Gedanken zu machen, weil sie gemerkt haben, dass am Ende des Tages die künstliche Intelligenz die Kontrolle über sie übernehmen wird und sie lieber menschliche Kontrolle haben. Also, was ich vorschlug und wir daran arbeiten, ist eine Krypto-Währung mit Gold als Alternative, und wir arbeiten an dieser Art von Dingen.
Steve: Tut nicht der IWF gerade dasselbe?
Ben: Nun. Der IWF und Dubai und andere versuchen, Dinge in dieser Richtung zu tun, aber die eigentliche Frage ist: Wer hat eigentlich echtes Gold? Und das ist etwas, was ich seit 10 Jahren verfolge. Weisst du, es gibt Gerüchte über diese legendären Höhlen voller Gold und all dem Zeug, aber ich habe den Beweis einfach nicht gesehen. Also, das ist ein weiteres Problem. Wir müssen herausfinden, ist dieses Zeug wirklich echt, wo ist es. Ich habe auch daran gearbeitet und wir kommen dem wirklichen echten Zeug näher. Aber…
Cobra: Okay! Das Problem hier ist, dass ihr das Gold nicht finden werdet, weil es von der Widerstandsbewegung vor ein paar Jahren weggenommen wurde. Also sind die Bunker leer. Und es ist sehr gut, dass ihr versucht, Beweise zu finden, weil wir Beweise dafür haben müssen, aber die Bunker sind leer, das Gold ist nicht hier.
Steve: Deshalb sehen wir es also nicht.
Cobra: Ja! Die Rothschilds hatten etwas Gold, und es wurde ihnen weggenommen.
Fortsetzung mit Teil 2 des Interviews

TRIBUTE TO A PRESIDENT


NA PRMEIRA PESSOA

Um auto retrato surpreendentemente sincero do Presidente da Rússia, Vladimir Putin

CONTEÚDO

Prefácio

Personagens Principais em 'Na Primeira Pessoa'

Parte Um: O Filho

Parte Dois: O Estudante

Parte Três: O Estudante Universitário

Parte Quatro: O Jovem especialista

Parte Cinco: O Espia

Parte Seis: O Democrata

Parte Sete: O Burocrata

Parte Oito: O Homem de Família

Parte Nove: O Político

Apêndice: A Rússia na Viragem do Milénio


MARIA BUTINA

11796379_858167404273027_556830684833804


I'M MARIA, AND I NEED YOUR HELP.

MY STORY






The Putin interviews


The Putin Interviews
by Oliver Stone (
FULL VIDEOS) EN/RU/SP/FR/IT/CH


http://tributetoapresident.blogspot.com/2018/07/the-putin-interviews-by-oliver-stone.html




Q




Subtitles in CA/CH/CR/DE/EN/FI/FR/HE/IT/JP/NL/PL/PT/SH/SP/SV/TR

To get the subtitles please click upon the small dented wheel at the bottom right side of the video and choose your language.


FOX NEWS

índice


“Copyright Zambon Editore”

PORTUGUÊS

GUERRA NUCLEAR: O DIA ANTERIOR

De Hiroshima até hoje: Quem e como nos conduzem à catástrofe

ÍNDICE

Followers

Google+ Followers